Weihnachtsmärkte in Berlin

Der Gendarmenmarkt bei Nacht festtaglich beleuchtet.
 Weihnachtszauber am Gendarmenmarkt

Wenn der süße Duft von gebrannten Mandeln, Schoko-Äpfeln, wärmendem Glühwein und Duftkerzen in der Luft liegt, ist es wieder soweit. Dann beginnt sie – die Weihnachtsmarktzeit. Mit über 80 Weihnachtsmärkten in Berlin, großen (Weihnachtsmarkt am Schloss Charlottenburg) und kleinen (Advents-Ökomarkt am Kollwitzplatz), traditionsreichen (41. Spandauer Weihnachtsmarkt in der Altstadt) sowie künstlerischen (Holy.Shit.Shopping – Weihnachtsmarkt in Mitte) und kreativen (Weihnachtsrodeo- Warenhaus am Weinberg) Märkten hat die Hauptstadt viel zu bieten und lässt keine Wünsche offen.

Egal, ob als Ausklang eines langen Arbeitstages, als Wochenendbesuch mit der ganzen Familie oder zum Bummeln und Einkaufen schöner Weihnachtsgeschenke genutzt – das Weihnachtsmarktangebot in Berlin ist vielfältig und ein Erlebnis für Groß und Klein.

Seit dem 1. November lädt bereits die 11. Winterwelt auf den Potsdamer Platz alle Winterfreunde ein. Als absolutes Highlight, mit Blick auf das Brandenburger Tor, können die Gäste hier auf Europas größter mobiler Rodelbahn mit Snowtube oder Schlitten vollen Rodelspaß genießen. Danach locken österreichische Spezialitäten, zünftige Hüttenzauber, leckere Bratäpfel und knusprige Zimtsterne zur Stärkung auf die Besucher.

Ab dem 24. November eröffnet dann auch der Lucia Weihnachtsmarkt in der einzigartigen Backsteinklinker-Atmosphäre der Kulturbrauerei. Bei dem Ambiente ist es nicht verwunderlich, dass dieser den nordisch-skandinavischen Ländern gewidmete Weihnachtsmarkt als einer der schönsten und behaglichsten in der Hauptstadt gilt. Die Lichtbringerin Lucia – die Träume wachsen lässt, Hoffnung schenkt und den Sorgenden ein Stück Wärme und Geborgenheit gibt – wird in Schweden und inzwischen auch vielen anderen Ländern alljährlich am 13. Dezember gefeiert.

Der Weihnachtsmarkt im Prenzlauer Berg bietet seinen Gästen neben den bekannten deutschen Leckereien vor allem viele finnische und schwedische Köstlichkeiten. Während sich der Weihnachtsmann täglich ab 17 Uhr um die kleinen Gäste sorgt, kommt ab 20 Uhr hoher Besuch, ein Hochstelzen-Walking-Act mit phantasievollem Kostüm, in die Kulturbrauerei und flirtet mit den Gästen. Gewärmt an den sieben Schwedenfeuern oder mit heißen Getränken von den Markständen im rot-weißen skandinavischen Stil, mit Blick auf tolle Kunstwerke und das nostalgische Kettenkarussell, erlebt man hier vorweihnachtliche Momente der besonderen Art.

Wer sich einen Überblick aller Weihnachtsmärkte in Berlin verschaffen möchte, hat hier die Möglichkeit dazu.

WetterOnline
Das Wetter für
Berlin
Mehr auf wetteronline.de
PRIMA Matratzenreinigung
Werkzeug-news

www.umzugskompass.de

FertigHaus
immowelt.de
Erstellen Sie Ihre

und holen ein unverbindliches
Angebot ein